window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-61354017-1', 'auto'); ga('require', 'GTM-M2BXSQ5'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Lutz Pumpen | Mobiles Gaspendelsystem für Ihre Fasspumpe Niro
LUTZ FRANCE S.A.S. | France
Entreprise familiale depuis 1954
dominique.druenne@lutz-france.fr
+33 1 79973710
Système à pendule à gaz pour fonctionnement mobile

Système à pendule à gaz pour fonctionnement mobile

Einsatz mit Pumpwerk:

  • 0201-201

Do you have questions?

  • Phone: +49 (0)9342 8 79-260
  • Email: info@lutz-pumpen.de
Le bouchon de fermeture s'adapte aux différentes ouvertures du fût et du récipient (D = 40-75... mehr
Einsatz mit Pumpwerk Niro

Le bouchon de fermeture s'adapte aux différentes ouvertures du fût et du récipient (D = 40-75 mm). En combinaison avec une buse, il permet un transfert sûr, même dans des récipients plus petits. Un clapet anti-retour intégré dans la conduite du pendule à gaz empêche les gaz de refouler lorsque la pompe est arrêtée ou que le tambour est changé.

Fragen und Antworten mehr
Hier finden Sie die häufigsten Fragen und die dazugehörigen Antworten zu diesem Artikel.
Eine Frage zum Artikel stellen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder. Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Vielen Dank für das Stellen einer Frage. Wir werden versuchen, diese schnellstmöglichst zu beantworten.
Einsatz mit Pumpwerk Niro 41 und Zapfpistole Niro bzw. automatische Zapfpistole Alu... mehr

Einsatz mit Pumpwerk Niro 41 und Zapfpistole Niro bzw. automatische Zapfpistole Alu

Gaspendel für Zapfpistole 

Variabler Einsatz in Verbindung mit einer Zapfpistole Niro im Bereich von Kraftstoffen, Lösemitteln usw.

In Verbindung mit einer automatischen Zapfpistole erfolgt ein selbständiger Abbruch des Förderstroms bei Erreichen des maximalen Füllstands.

bestehend aus:
Konischer Dichtstopfen, Rückschlagventil für Gaspendelleitung, Einschraubnippel mit Überwurfmutter und Schlauchtülle, Schlauchklemmen

Zusätzlich abgebildet sind:

Emissionsschutz-Fassadapter Edelstahl, Zapfpistole Edelstahl bzw. automatische Zapfpistole Alu mit Auslaufrohr, PVC-Schlauch DN 9 (Gaspendelschlauch) (*), Emissionsschutz-Schlauch ohne Anschlussflansch

 

(*) alternativ für brennbare Flüssigkeiten: Lösemittelschlauch DN 9